20.09.2010  17:38 Uhr  Ronald

 

Rennbericht NMX-Finale Elstorf

Auszug aus Ronalds Tagebuch: "Liebes Tagebuch...

gestern war ein schöner Tag. Ich habe endlich mal wieder an einem NMX Rennen teilgenommen. Ich habe schon lange diesen Tag entgegengefiebert, doch wurde ich mir immer mehr unsicher ob ich starten will. Es sprachen viele Dinge dagegen: ständiger Regen seit Tagen und am Renntag sollte weitere Folgen, Anmeldung am Renntag bis 7.45 Uhr *gähn* und dann noch die Absage von Stefano. MAAANN!!! Trotz allem schlug mein Herz doch fürs Racing und die warme Bettdecke sollte gegen Rennequipment getauscht werden...
...5.30Uhr klingelte dann am Samstag unser Wecker. Zum Glück haben Eli und ich schon ne Menge vorbereitet. Nach freundlicher Leihgabe von Stefuns Anhänger (Danke nochmal dafür Top! ) sind wir dann halb Sieben mit unserem Sattelzug gen Elstorf gezogen. Das Wetter 8°C und kein Regen (sollte sich aber noch ändern Smile! ). Unsere Ankunft war dann pünktlich 7.15Uhr. Schnell wurde der Trailer in der Nähe von Ronny und Nadin geparkt, die uns zum Glück sehr gut aufnahmen Top! . Schnell zur Anmeldung gerannt und danach mit dem Bike zur technischen Abnahme. Natürlich ohne Probleme, ist ja auch in einem gutem Zustand die kleine Weiße. Als Alles erledigt war, zogen wir uns ins Auto wieder zurück. Und warteten, da es der Zeitplan ja vorsah erst 10.20Uhr zum Training zu dürfen Flop . Wir starrten die ganze Zeit auf Ronnys Bus und hofften, dass die Bewohner endlich mal AUFSTEHEN. Nach einer gefühlten Ewigkeit war es dann auch soweit und wir durften mit ins warme Wohnmobil Smile! . Wir schauten beiden beim Frühstück zu, da wir schon fertig waren. Naja, ich habe eh nicht viel essen können, dank meiner Aufregung. Nach einer kleinen Rangieraktion vom Wohnmobil wurde die Markise für meine kleine KTM geöffnet und ich durfte mich als Profi fühlen Top! .
Die Strecke sah für den Regen echt gut aus, das Organisationsteam hat sich echt den Ar... aufgerissen. Es sollen Wasser abgepumpt und Entwässerungsgräben gezogen worden sein, Strecke gegrubbert usw... Echt lobenswert dieser Einsatz. Ach ja, Ronny, der ja dort schon übernachtet hatte, kam natürlich viel zu spät zur Anmeldung, durfte aber nach etwas meckern doch mitmachen. Als 2ter in der Tabelle hätte er sich wohl mächtig geärgert.
Juhu, nach einer schönen Tasse Tee und Anziehen im warmen Wohnmobil gings dann endlich zum Training. Und wie es in letzter Zeit immer passiert, KTM wollte nicht mitmachen. Treten, Treten, Treten,Treten und mit Anschiebeversuch kam ich dann 5 Minuten später auf die Strecke. Beim ersten Bremsversuch wurde mir dann klar, Mist sah trocknerer aus als es wirklich ist MAAANN!!! . Ich habe dann versuch mit der 150er mir den Weg durch den Schlamm zu wühlen. Wenn mal von der Ideallinie abkam, dann stand man schneller als wenn man bremsen würde. Nach der Quali hatte ich dann den 25 Startplatz (27 Starter waren in meiner Klasse). Ich kam mir echt lahm vor. Bin nur den Zielsprung gesprungen und habe versucht nicht hinzufallen. Naja, mein Ega wahr dann schon geknickt. Lag 9 Sekunden hinter der 31 (Ralf Koch), meinen Rivalen.
Nach dem Training stand putzen auf dem Programm. Der ganze Schlamm musste vom Equipment. Matze traff dann auch ein und half später bei der Rennvorbereitung und im Rennverlauf Top! Danke!
So, das Wetter hatte sich bis zum ersten Rennen (Start 14.40 Uhr) auch schon geändert -> 14°C und teilweise sehr starke Regenschauer in Abwechslung mit schönstem Sonnenschein.
Der Start verlief ganz gut, ich habe nur den Betonstart nicht mit einkalkuliert. Es machte nur SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS am Start und ich kam nicht los. aber die neben mir auch nicht Smile!

Hatte nach der ersten Runde aber auch schon einen Bodenkontakt und somit waren dann aber auch Alle an mir vorbei. MAAANN!!! Naja, bin dann in Ruhe weitergefahren und habe versucht auf dem Bike zu bleiben und durchzufahren. Zum Schluss hatte ich dann im Rennen noch 2 überholt und die 31 vor mir. Leider verfuhr ich mich noch zum Schluss und er war weg. Resultat vom Rennen 20er, mit 17 Sekunden Rückstand von der 31 (5 Fahrer sind ausgefallen).



Ach ja, bei unserem Rennen war es komplett trocken von oben Smile! was die anderen Klassen nicht behaupten können. Platzregen lassen grüßen. Ich hab nach dem Rennen wieder mit putzen begonnen, ging auch nur über 15min + 2R Flop
So, jetzt mach ich es kürzer, ich will ins Bett. 2tes Rennen wurde dann aus folgendem Grund gecancelt Schlecht




War wohl auch die beste Entscheidung...
Wir haben dann die Sachen gepackt und noch ne Weile gequatsch Smile! und waren dann 21:30 UHR wieder zu Hause. Dank meiner Magenkrämpfe, die ich den ganzen Tag über hatte, war ich dann froh, endlich zu Hause zu sein."

Ronny hat an diesem Tag noch seinen 2ten Vizetitel seiner Karriere gewonnen, Glückwunsch!!!

So, mein kleines Tagebuch, ich schlage dich jetzt zu...

 

Weitere Info: mehr dazu im Forum

 

 

Weitere Einträge

Team

Member of the Moment

84 Marcel 'Stesi' Stejskal